Ihr Warenkorb
keine Produkte

Rauchmelder für Hörgeschädigte

 

Welchen Schutz gibt es für hörgeschädigte Menschen?
 
Für gehörlose und auch hörgeschädigte Menschen machen herkömmliche Rauchmelder natürlich keinen Sinn da sie den akustischen Alarm nicht hören können. Deshalb werden von einigen Firmen spezielle Rauchmelder für Hörgeschädigte und Gehörlose angeboten.
 
 
Rauchmelder für Gehörlose!
 
Da Menschen mit dem Handicap der Gehörlosigkeit oder Schwerhörigkeit selbst den 85 db(A) lauten Alarmton des Rauchmelders nicht wahrnehmen können, gibt es speziell für diese Menschen Rauchmelder bzw. Alarmierungseinrichtungen.
 
Realisiert wird dies durch extrem helle Blitzlampen die im Schlaf die Netzhaut stimulieren und/oder Vibrationskissen das in/unter das Bettzeug des Schlafenden gelegt wird und im Alarmfall vibriert. Mit diesen Techniken ist ein rechtzeitiges Aufwachen garantiert, um ihn auch nachts rechtzeitig vor dem tödlichen Brandrauch zu warnen.
 
 
Wie funktionieren Rauchmelder für Gehörlose und Hörgeschädigte?
 
Rauchmelder für gehörlose und hörgeschädigte Personen sind per Funkverbindung mit einem Lichtsystem verbunden, welches sehr intensive Lichtblitze abgibt, die von der Netzhaut auch bei geschlossenen Augen sehr leicht wahrgenommen werden. Bestenfalls verfügt das jeweilige System zusätzlich über ein Vibrationskissen.

Krankenkassen müssen Rauchwarnmelder für Gehörlose bezahlen:

Urteil des Bundessozialgerichts vom 18.06.2014

kobinet Nachrichten

 

Hoergeschaedigten-RM

Shopsystem by Gambio.de © 2017